Keramik Küchenmesser im Einsatz

Ursprünglich wurde Keramik für die Raumfahrtindustrie als Hitzeschild entwickelt und eingesetzt, später eroberte Keramik aber vor allem unsere Küchen. Beide Varianten haben jedoch nur den Namen gemeinsam. Vergleicht man die herkömmlichen Stahlmesser mit den Keramikmessern, so weisen diese revolutionäre Eigenschaften auf:

  • lang anhaltende Schärfe
  • fast so hart wie ein Diamant
  • leichter als Stahl und antimagnetisch
  • hygienisch und antiallergisch
  • fleckenfrei, rostfrei, geschmacks- und geruchsneutral
  • 100% spülmaschinenfest
  • hitzebeständiger Softgriff
  • 100% hitzebeständige Klingen
Unsere Empfehlung, Keramik Küchenmesser von Westfalia

Unsere Empfehlung, Keramik Küchenmesser von Westfalia

Die extrem hohe Verschleissfestigkeit – Keramikmesser bleiben gegenüber normalen Stahlmessern rund 30mal länger scharf – rechtfertigt den auf den ersten Blick hohen Anschaffungspreis. Die Klinge gleitet mit nur ganz wenig Druck, fast wie von Geisterhand geführt, durch Fleisch, Gemüse, Obst, Brot etc. Ein besonderes und anfänglich etwas gewöhnungsbedürftiges Schneiderlebnis: Mit Keramikmessern schneidet es sich viel „weicher“.

Be Sociable, Share!

Comments are closed.